Clavecins Martine ARGELLIES

Deutsch > Katalog > Italienisches Cembalo GIUSTI - 1 Manual

KONZERTMODELL

Italienisches Cembalo GIUSTI - 1 Manual

Alle Fassungen dieses Artikels: [Deutsch] [English] [français]

ITALIENISCHES CEMBALO mit einem Manual nach GIUSTI

Dieses kleine italienische Cembalo mit seinem eindringlichen Klang ist ideal für die Begleitung der Musik des 17.Jhdts.

Der Klang des italienischen Cembalos unterscheidet sich durch seinen kraftvollen Sofortklang sehr von dem der französischen und der flämischen.

Diese starken Anschläge verleihen ihm eine große Wirkung beim Basso Continuo. Seine Klangfarbe ist sehr reich an Obertönen.

Technisch gesehen handelt es sich um ein italienisches Cembalo mit eingebautem, doppeltem Gehäuse: Die meisten italienischen Cembalos haben nämlich ein sehr dünnes Gehäuse aus Zypressenholz (4 oder 5 mm dick). Für ihren Transport müssen sie in eine Transportkiste gesetzt werden, was das Gewicht erheblich erhöht. Das Giusti verfügt über ein Innengehäuse aus Zypresse, das in ein leichtes Gehäuse aus Pappelholz geleimt ist. Dadurch kann das Instrument einfach transportiert werden, ist stabil und leicht.

Technische Beschreibung:

Tonumfang: 45 Noten von C/E bis C3 mit Kurzer Oktave*.
Disposition: Zwei Achtfuß-Register.
Tastatur: Untertasten Buchsbaumbelag, Obertasten Nussbaum.
Abmessungen: 1,94 m x 0,79 m.
Dekoration: Innengehäuse aus gewachstem Zypressenholz in einem leichten Außengehäuse, das in der Farbe Ihrer Wahl lackiert wird.
Transpositionsklaviatur: 415/440/466 Hz
Gewicht: 29 kg

* Die Kurze (Bass-)Oktave war im 17. Jhdt. stark verbreitet. Sie besteht darin, die alterierten Töne der ersten Bassoktave, die nicht oft gespielt werden, durch leitereigene Töne zu ersetzen, die auf diesen kleinen Tastaturen fehlen.
Die übliche Anordnung e, f, fis, g, gis, a, b, h, c
wird ersetzt durch c, f , d, g, e, a, b, h, c.
Diese Anordnung spart viel Platz ein und ermöglicht in einfacher Weise sehr weite Akkordgriffe.

Preis: 14 200 € TTC