Clavecins Martine ARGELLIES

Deutsch > Katalog > Spinett GOUJON

KONZERTMODELL

Spinett GOUJON

Alle Fassungen dieses Artikels: [Deutsch] [English] [français]

Französisches Spinett nach J. CL. GOUJON

J. Cl. Goujon ist ein französischer Cembalobauer des 18. Jhdts. Zu dieser Zeit bauten die französischen Cembalobauer gewöhnlich die flämischen Instrumente des 17. Jhdts. nach, wobei sie aber den Klang nach und nach immer sanfter machten.
J. Cl. Goujon steht in der Mitte dieser Entwicklung: der obertonreiche, sehr präsente, volle, sehr polyphone flämische Klang ist verlassen worden,

der sehr runde späte französische Klang ist noch nicht erreicht mit seinen Instrumenten, die sich mit den Fingerspitzen spielen lassen, fein und elegant, ein bisschen manieriert, reserviert.
Das Spinett von J. Cl. Goujon ist also ein sehr ausgewogenes Instrument, auf dem man mit derselben Freude die französische Musik spielen kann, wie auch die nordische und polyphone.

Konzertmodell

Tonumfang: 5 Oktaven, 60 Noten von F1 bis f³, ohne tiefes Fis.

Disposition: Ein Achtfuß-Register.

Tastatur: Untertasten Ebenholzbelag, Obertasten Knochen.
Stirnflächen der Tasten aus Buchsbaum mit Bögen.

Abmessungen: 1,84m x 0,75m

Dekoration: Das Gehäuse wird in der Farbe Ihrer Wahl lackiert, Säume und Profile mit Blattgold vergoldet.

Fußgestell: 3 im Stil Louis 16 gedrechselte, kannelierte, angeschraubte Beine.

Transpositionsklaviatur: 415/440 Hz

Preis: 9 550 € TTC